FAQ

Ja, die Bahn ist 365 Tage im Jahr unterwegs (mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren Ereignissen, die eine Fahrt verhindern könnten).

Die Hinfahrt dauert knapp zwei Stunden und die Rückfahrt zwei Stunden.

Die Dauer der Reise hängt jedoch auch von den Zwischenstopps und Ausflügen ab, die Sie entlang der Strecke planen. Die internationalen Züge fahren jede Stunde:

  • Frühester Zug von Locarno: 06.49 Uhr
  • Frühester Zug von Domodossola: 08.25 Uhr
     
  • Letzter Zug von Locarno: 18.47 Uhr
  • Letzter Zug von Domodossola: 20.25 Uhr

Für Abendveranstaltungen empfehlen wir eine Übernachtung am Veranstaltungsort.

Die Fahrt von Domodossola nach Locarno oder umgekehrt dauert rund 2 Stunden.

Es wird empfohlen, mindestens 20 Minuten vor Abfahrt vor Ort zu sein. Um die Anschlussverbindungen an regionale und internationale Züge aus der Schweiz und aus Italien zu gewährleisten, kann nicht auf Passagiere gewartet werden.

Frühester Zug von Locarno: 06.49 Uhr
Frühester Zug von Domodossola: 08.25 Uhr

 

Letzter Zug von Locarno: 18.47 Uhr
Letzter Zug von Domodossola: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag: 19:00 Uhr; Freitag und Sonntag: 20:25 Uhr.

In Domodossola gibt es Gratisparkplätze in der Via Piave (gegenüber dem Abfahrtstunnel) oder im gebührenpflichtigen Parkhaus neben der Post auf der Piazza Matteotti.

In Locarno steht Ihnen ein grosses, gebührenpflichtiges Parkhaus in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Locarno Muralto oder beim Bahnhof Locarno S. Antonio zur Verfügung. Mehr

Die Bahn erreicht eine maximale Höhe von 830 Meter über Meer; es bestehen keine besonderen Kontraindikationen.

Für den Grenzübertritt ist eine gültige Identitätskarte erforderlich.

Das ist nur auf der italienischen Seite auf den Regionalzügen von Domodossola nach Re möglich. Es können maximal ein Fahrrad mitgenommen wird.

Online
Sie können Ihre Billette unter folgendem Link kaufen. Die Billette können mit oder ohne Platzreservierung gekauft werden (Platzreservierungen werden mit EUR 4 pro Strecke berechnet). Wer ein gültiges Billett besitzt, kann eine Platzreservierung hinzufügen.

In Italien
Eine Platzreservierung kann am täglich geöffneten Billettschalter in Domodossola gekauft werden oder an der Bahnhof von Santa Maria Maggiore. Falls letztere geschlossen sind, können die Billette im Zug gekauft werden.

Billette für die Ferrovia Vigezzina-Centovalli sind auch im Tourismusbüro von Domodossola, direkt neben dem Busbahnhof, erhältlich.

In der Schweiz
Billlette können am FART-Billettschalter an der Piazza Stazione in Locarno und an den Billettautomaten in den Bahnhöfen gekauft werden. Einfach auf dem Touchscreen die Taste TURISTICO VALLE VIGEZZO (für Re, Santa Maria Maggiore und Druogno) oder TURISTICO DOMODOSSOLA mit der gewünschten Option (Erwachsene oder Kinder) wählen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Für Individualreisende werden sie in Zeiten hoher Besucherzahlen empfohlen. Reservierungen für Individualreisende sind nur während der Weihnachtsmärkte und dem Raduno degli Spazzacamini (dem internationalen Kaminfegertreffen) in Santa Maria Maggiore erforderlich.

Auf den Panoramazügen ist das Reisen auf Stehplätzen aus Komfortgründen nicht erlaubt. Daher empfehlen wir Ihnen für nur EUR 4 pro Person und Strecke eine Platzreservierung.

Reservierungen sind für Gruppen (ab 10 Personen) obligatorisch.

Die Reservierung ist obligatorisch und muss per E-Mail erfolgen:

Der Panoramazug Vigezzo Vision und der Centovalli Express verfügen über grosse Fenster, bei den traditionellen Kompositionen sind es Schiebefenster.

Für den Panoramazug ist ein Zuschlag von CHF/EUR 1.50 zu entrichten, zahlbar an Bord, sofern nicht bereits im Billett enthalten.

 

Auf den internationalen Zügen in Italien steht den Reisenden ein Buffet-Service mit Trolley (kostenpflichtig) zur Verfügung. Es ist jedoch auch möglich, eigenen Proviant mitzubringen und zu konsumieren, solange andere Reisende dadurch nicht beeinträchtigt werden.

In den Panoramazügen ist es nicht möglich, ohne Sitzplatz mitzufahren. Daher wird empfohlen, zu Zeiten mit hohen Passagierzahlen Sitzplätze zu reservieren.

In den Standardzügen ist es möglich, im Rahmen der Vorschriften auf Stehplätzen mitzufahren.

Ihre vierbeinigen Freunde sind bei uns willkommen. In Italien besteht Maulkorbpflicht oder die Pflicht, den Hund in einer geeigneten Tasche zu transportieren.

Weitere Informationen zum Reisen und zur Gesundheit von Tieren finden Sie hier.

Für Hunde jeder Grösse, die in Personen- oder Gepäckwagen mitgenommen werden, müssen Sie in allen Fällen den halben Preis für die 2. Klasse bzw. den allenfalls vorgesehenen Mindestfahrpreis (Hunde-Tageskarte, Hunde-GA) bezahlen.

Ausnahme: Kleine Hunde bis 30 cm Schulterhöhe (Risthöhe) in Transportboxen, Körben oder anderen tiergerechten Behältern dürfen Sie – wie Handgepäck auch – unentgeltlich in die Personenwagen mitnehmen. 

Hunde dürfen nur in geeigneten Behältern auf die Sitze gestellt werden. Für jeden so belegten Sitzplatz müssen Sie ein Billett 2. Klasse zum halben Preis kaufen.

In Italien gelten nur Personen als Reisende mit eingeschränkter Mobilität, die im Besitz eines entsprechenden vom Staat ausgestellten Ausweises sind (z.B. Carta Blu). Regionale oder lokale Ausweise berechtigen nicht zum Bezug von Leistungen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.

Begleitpersonen von Reisenden mit gültigem Ausweis reisen gratis. Auch Blindenführhunde reisen gratis.

Reist eine Person mit eingeschränkter Mobilität alleine, benötigt sie ein gültiges Zugbillett.

Jede Zugkomposition der Ferrovia Vigezzina-Centovalli verfügt über einen Rollstuhlplatz. Bei Bahnwagen mit Stufen unterstützt unser Personal Reisende im Rollstuhl beim Ein- und Aussteigen mit einer Hebebühne. Dieser Service steht in den Bahnhöfen von Domodossola, Santa Maria Maggiore und Locarno zur Verfügung. Um den Assistenzdienst in Anspruch zu nehmen, ist dies mindestens 48 Stunden vor Antritt der Reise anzumelden, entweder per E-Mail unter info@vigezzinacentovalli.com oder unter der Telefonnummer +39 0324 242 055.

Ohne Voranmeldung gilt der Assistenzdienst als nicht bestätigt und die Reise kann nicht garantiert werden.

In der Schweiz müssen Reisende mit eingeschränkter Mobilität zur Beanspruchung der damit verbundenen Leistungen im Besitz einer entsprechenden Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung sein, die auf Anfrage vorzuweisen ist. Reisende mit eingeschränkter Mobilität können sowohl in der 1. als auch in der 2. Klasse ihren Blindenführhund kostenlos mitführen.

Reist eine Person mit eingeschränkter Mobilität alleine, benötigt sie ein gültiges Zugbillett.

Jede Zugkomposition der Ferrovia Vigezzina-Centovalli verfügt über einen Rollstuhlplatz.

Preise und Kaufinformationen Erfahren Sie mehr

San Martino

Solduno

S. Antonio